Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

YOU FM Trendjetter: Tel Aviv

Logo http://reportage.hr-online.de/you-fm-trendjetter-tel-aviv
Zum Anfang
Zum Anfang
Video

Oz: Die Promenade ist sein Lieblingsort

Zum Anfang

Audio anhören

Die Strände in Tel Aviv sind unter Surfern sehr beliebt, denn die Wassertemperatur ist angenehm warm. Erfahrene Surfer freuen sich auf die Herbst- und Winterwellen, die bis zu 10 Meter hoch sein können.

Zum Anfang
Video

Das Geräusch, wenn der Ball auf den Schläger trifft, ist genauso Teil des Strandes wie das Rauschen des Meeres.

Am Strand von Tel Aviv spielen eigentlich alle Matkot - ein Ballspiel, das als eine Art Nationalsport gilt und mit großer Überzeugung zur Schau gestellt wird.

Zum Anfang
Audio

Oz: Ein Bier am Strand gehört dazu

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang
Audio

Oz: Der hohe Stellenwert der Familie

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang
Audio

Oz: Was bedeutet der Sabbat für Israelis?

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Der Sabbat ist im Judentum ein Ruhetag. Orthodoxe Juden verrichten am Sabbat keine Tätigkeiten, die als Arbeit definiert sind. Er geht freitags bei Sonnenuntergang los und endet mit Eintritt der Dunkelheit am Samstag.

Zum Anfang
Audio

Oz: Kosheres Essen

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Es gibt diverse Regeln, die bei kosherem Essen beachtet werden müssen. Sie umfassen  Kriterien, wie zum Beispiel die Unterscheidung von koscheren und nicht koscheren Tieren. Das Verbot des Blutgenusses ist auch ein Teil der Regeln sowie die Aufteilung in „fleischige“, „milchige“ und „neutrale“ Lebensmittel. Außerdem gibt es spezielle Vorschriften für den Herstellungsprozes.

Zum Anfang
Zum Anfang

Ihr braucht:
Olivenöl, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Paprika, 5 Tomaten, 2 EL Tomatenmark, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Paprikapulver, 1 TL Salz, Chili (wer es scharf mag), 4 Eier, Petersilie

Zubereitung:
Zwiebel, Knoblauch und Paprika in Olivenöl dünsten. Tomaten, Tomatenmark und Gewürze zugeben und offen köcheln. Mit einem Esslöffel 4 Mulden für die Eier in die Tomatenmasse drücken und jeweils ein Ei hineinschlagen. Deckel auflegen und weiter köcheln. Das Ei sollte innen noch leicht flüssig sein. Je nach Geschmack könnt ihr noch Kräuter darüber streuen.

Dazu passt Weiß- oder Pitabrot, mit dem ihr die Soße aufzusaugen könnt.


Zum Anfang
Video

Kevin: Streetfood auf dem Markt

Zum Anfang
Audio

Kevin: Internationaler Campus

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Sie gehört zu Israels größten Universitäten mit knapp 30.000 Studenten, neun Fachbereichen und über 125 Instituten.

Von bis zu 15 Prozent der Studierenden ist Arabisch die Mutterpsrache - trotzdem ist Hebräisch ist die Unterrichts- und Verwaltungssprache. Es werden aber auch viele Kurse auf Englisch angeboten, weshalb es beispielsweise auch Austauschprogramme mit der Frankfurter Goethe-Universität gibt.

Zum Anfang
Audio

Kevin: Nahostkonflikt an der Uni

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang
Audio

Shillo: Feiern in Tel Aviv

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang
Video

Mareike: Alkohol in Clubs

Zum Anfang

Audio anhören

In den Clubs und Bars von Tel Aviv wird fast jede Musikrichtung gehört.

Von Hip Hop bis Rock, Metal, und Punk - bis hin zu Techno, House und Trance ist alles dabei.



Zum Anfang
Schließen

Nadav Guedj - Golden Boy
Zum Anfang
Video

Kevin: Boulevards in Tel Aviv

Zum Anfang
Audio

Kevin: Der Rothschild Boulevard

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Tel Aviv ist bekannt für seine Café Kultur entlang der Boulevards. Hier sitzt man auch mal stundenlang in einem Café, ohne dass Kellner das unhöflich finden.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Bei der jährlichen „Tel Aviv Pride“ demonstrieren jährlich Tausende für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgendern.

Zum Anfang
Video

Jeden Sommer kühlen sich die Bewohner von Tel Aviv bei der offiziellen Wasserschlacht „Water War“ ab. Tausende bespritzen sich dann mit Wasser am Rabin Square und haben einen riesen Spaß.

Zum Anfang
Zum Anfang
Audio

Oz: Soldaten in der Stadt

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang
Audio

Kevin: Deshalb liebt er Tel Aviv

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören







Kevin aus Dreieich wohnt und studiert in in Tel Aviv. Er ist schon viel durch Israel gereist und hat sich sofort in das Land verliebt: Die Vielfalt, das gute Essen, das Meer und die Lebensart haben es ihm angetan.

Zum Anfang
Audio

Deana: Deshalb liebt sie Tel Aviv

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören








Deana aus Berlin wohnt im Viertel Florentin, im Süden der Stadt. Sie gibt Deutsch- und English Unterricht und arbeitet in einem Club. Eigentlich kam Deana nach Tel Aviv zum Urlaub machen - dann hat es ihr aber so gut gefallen, dass sie einfach geblieben ist.

Zum Anfang
Audio

Oz: Deshalb liebt er Tel Aviv

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören












Der Israeli Oz hat in Berlin Philosophie studiert. Mittlerweile lebt er wieder in Tel Aviv und ist Programmdirektor der Heinrich Böll Stiftung in Isreal. Er organisiert Austauschprogramme, die Menschen aus Deutschland nach Israel bringen und umgekehrt.

Zum Anfang
Audio

Mareike: Deshalb liebt sie Tel Aviv

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören






Mareike aus Köln arbeitet in einem Rehazentrum und hat dort ihren israelischen Freund kennengelernt, mit dem sie auch zusammenlebt. Sie liebt das Unkonventionelle, die Hilfsbereitschaft und die Lebenslust in Tel Aviv.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören











Shillo ist in Tel Aviv geboren und aufgewachsen. Er war aber auch schon oft in Deutschland. Er ist seit knapp fünf Jahren mit seinem Freund zusammen und schätzt es sehr, dass er seine Sexualität in Tel Aviv offen ausleben kann.

Zum Anfang
Audio

Kevin: So ticken die Israelis

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang
Audio

Deana: So ticken die Israelis

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang
Audio

Oz: So ticken die Israelis

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang

Audio anhören

So werden über 4.000 Gebäude in Tel Aviv genannt, die in den 20er und 30er Jahren im Bauhaus- und Internationalen Stil errichtet worden sind.

Der Begriff "Die Weiße Stadt" kommt von den auffallend weißen Fassaden.


Zum Anfang

Audio anhören

2003 wurde die „Weiße Stadt" zum UNESCO-Welterbe ernannt und 2009 wurden rund 1.000 Häuser unter Denkmalschutz gestellt.

Die meisten und schönsten Gebäude im Internationalen Stil befinden sich vor allem auf dem Rothschild Boulevard.

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Trailer YOU FM Trendjetter

You fm trendjetter.00 00 02 06.standbild002
Kapitel 2 Übersichtsseite

%c3%9cbersichts thumbnail
Nach rechts scrollen